Wie hoch soll die Luftfeuchtigkeit in einem Gewächshaus sein?

Hendrik

Updated on:

© Alexey Fursov / stock.adobe.com

Ein Gewächshaus ist eine großartige Möglichkeit, um das ganze Jahr über Früchte, Gemüse und Blumen anzubauen. Einer der Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Gewächshaus ist die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit. In diesem Artikel werden wir besprechen, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in einem Gewächshaus sein sollte und wie man diese kontrollieren kann.

Was ist die ideale Luftfeuchtigkeit für ein Gewächshaus?

Die ideale Luftfeuchtigkeit für ein Gewächshaus liegt zwischen 50% und 70%. Es ist wichtig, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist, da dies das Wachstum von Schimmel und anderen Pilzen begünstigt, die das Pflanzenwachstum hemmen. Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann jedoch auch zu Problemen führen, wie z.B. einer Verringerung der Blattfeuchtigkeit und einer geringeren Transpiration, was zu einem Trocknen der Blätter führt.

Wie kontrolliert man die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus?

Es gibt verschiedene Methoden zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus:

  • Lüftung: Eine der einfachsten Methoden zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ist eine ausreichende Belüftung des Gewächshauses. Das bedeutet, dass man regelmäßig das Gewächshaus lüften sollte, um feuchte Luft abzuführen und frische, trockene Luft hereinzulassen.
  • Bewässerung: Eine weitere Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren, ist die Bewässerung der Pflanzen. Wenn man Wasser auf die Pflanzen sprüht oder gießt, erhöht dies die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus.
  • Luftentfeuchter: Wenn man Probleme mit einer zu hohen Luftfeuchtigkeit hat, kann man auch einen Luftentfeuchter verwenden.

Welche Auswirkungen hat eine zu hohe Luftfeuchtigkeit auf die Pflanzen?

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu einer Vielzahl von Problemen führen, wie z.B. Schimmel, Pilzbefall, Wurzelfäule und einer verminderten Blattfeuchtigkeit. Dies kann zu einem langsameren Wachstum und sogar zum Absterben der Pflanzen führen.

Welche Auswirkungen hat eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit auf die Pflanzen?

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann zu einer Verringerung der Blattfeuchtigkeit, einer geringeren Transpiration und einem Trocknen der Blätter führen. Dies kann dazu führen, dass die Pflanzen nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Wasser versorgt werden und schließlich eingehen.

Wie kann man die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus messen?

Um die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus zu messen, benötigt man ein Hygrometer. Dieses kann man in jedem Baumarkt oder Gartencenter kaufen. Stellen Sie sicher, dass das Hygrometer regelmäßig kalibriert wird, um genaue Messwerte zu erhalten.

Fazit

Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ist für ein erfolgreiches Gewächshaus von entscheidender Bedeutung. Eine zu hohe oder niedrige Luftfeuchtigkeit kann zu einer Vielzahl von Problemen führen, die das Wachstum und die Gesundheit der Pflanzen beeinträchtigen können. Es ist wichtig, verschiedene Methoden zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit zu verwenden, wie z.B. Lüftung, Bewässerung und Luftentfeuchter. Vergessen Sie nicht, die Luftfeuchtigkeit regelmäßig zu messen, um sicherzustellen, dass sie im idealen Bereich liegt.

Bestseller Nr. 4
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API