Was kann man gegen kellerasseln im Gewächshaus machen?

Hendrik

Updated on:

© Aleksandr 44ARH / stock.adobe.com

Kellerasseln sind kleine, graue Käfer, die sich gerne im Gewächshaus aufhalten. Sie können eine Plage sein und das Pflanzenwachstum negativ beeinflussen. In diesem Text werden wir darüber sprechen, was man gegen Kellerasseln im Gewächshaus unternehmen kann.

I. Maßnahmen zur Vorbeugung
Es gibt einige Maßnahmen, die man ergreifen kann, um Kellerasseln im Gewächshaus vorzubeugen. Dazu gehört zunächst, das Gewächshaus sauber zu halten. Laub und Unkraut sollten entfernt und der Boden regelmäßig gereinigt werden. Auch eine gute Belüftung ist wichtig, um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, die Kellerasseln anzieht. Um das Gewächshaus herum sollten keine toten Blätter oder andere organische Materialien liegen gelassen werden, da sie den Lebensraum der Kellerasseln erweitern.

II. Natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel
Es gibt eine Reihe von natürlichen Schädlingsbekämpfungsmitteln, die gegen Kellerasseln im Gewächshaus eingesetzt werden können. Dazu gehören beispielsweise Diatomeenerde, Kieselgur oder Nematoden. Diatomeenerde besteht aus den versteinerten Kieselalgen und kann gegen eine Vielzahl von Schädlingen eingesetzt werden. Sie wird auf den Boden gestreut, wo sie die Kellerasseln vertreibt. Kieselgur wird ähnlich wie Diatomeenerde eingesetzt und ist auch ein effektives Mittel gegen Schädlinge. Nematoden sind mikroskopische Fadenwürmer, die gegen eine Vielzahl von Schädlingen eingesetzt werden können. Sie sollten jedoch nur auf den Boden aufgetragen werden, wenn es warm genug ist, da sie sich sonst nicht vermehren können.

III. Chemische Schädlingsbekämpfungsmittel
Es gibt auch chemische Schädlingsbekämpfungsmittel, die gegen Kellerasseln im Gewächshaus eingesetzt werden können. Dabei handelt es sich jedoch um aggressive Chemikalien, die sowohl für den Menschen als auch für die Umwelt schädlich sein können. Sie sollten nur als letztes Mittel eingesetzt werden und nur von erfahrenen Personen verwendet werden.

Aufzählung:
– Natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel (Diatomeenerde, Kieselgur, Nematoden)
– Chemische Schädlingsbekämpfungsmittel

Schlussabsatz:
Kellerasseln können ein großes Problem im Gewächshaus darstellen, aber es gibt Maßnahmen, die man ergreifen kann, um sie zu bekämpfen. Vorbeugende Maßnahmen wie die Reinigung des Gewächshauses und die Schaffung eines ungünstigen Klimas für die Schädlinge können helfen, ein Problem zu vermeiden, bevor es entsteht. Natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel wie Diatomeenerde, Kieselgur und Nematoden sind effektive Mittel gegen Kellerasseln im Gewächshaus, während chemische Schädlingsbekämpfungsmittel nur als letztes Mittel eingesetzt werden sollten.

FAQs:
1. Sind Kellerasseln gefährlich für Pflanzen im Gewächshaus?
– Ja, sie können das Pflanzenwachstum negativ beeinflussen und Schäden verursachen.
2. Kann ich Kellerasseln von Hand entfernen?
– Ja, aber es ist möglicherweise schwierig, da sie schnell laufen können.
3. Wie oft sollte ich das Gewächshaus reinigen, um Kellerasseln zu vermeiden?
– Das Gewächshaus sollte regelmäßig gereinigt werden, insbesondere nach der Ernte oder dem Umpflanzen.
4. Wie viel Diatomeenerde oder Kieselgur sollte ich verwenden, um Kellerasseln zu bekämpfen?
– Die Menge hängt von der Größe des Gewächshauses ab. Folgen Sie den Anweisungen auf der Verpackung des Produkts.
5. Sind natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel sicher für den Einsatz im Gewächshaus?
– Ja, sie sind sicher für Mensch und Umwelt.

Bestseller Nr. 2
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API