Was kann ich gegen kellerasseln im Gewächshaus machen?

Hendrik

Updated on:

Foto: HayDmitriy / depositphotos.com

Kellerasseln sind ein häufiges Problem in Gewächshäusern und können schnell zur Plage werden. In diesem umfassenden Text werden wir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Kellerasseln in Ihrem Gewächshaus beseitigen können.

1. Vorbeugende Maßnahmen

Um den Befall von Kellerasseln zu vermeiden, können Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Zuallererst sollten Sie sicherstellen, dass der Boden im Gewächshaus nicht zu feucht ist. Auch das Entfernen von Pflanzenresten, Laub und anderen Abfällen hilft, da es den Asseln ihre Nahrungsquelle entzieht. Zudem können Sie dafür sorgen, dass das Gewächshaus gut belüftet bleibt, was dazu beiträgt, dass der Boden trocken bleibt und die Asseln sich nicht vermehren können.

2. Verwendung von Ködern

Eine weitere Möglichkeit, um Kellerasseln loszuwerden, besteht darin, spezielle Köder zu verwenden. Diese sind in der Regel in Form von Granulat erhältlich und enthalten Wirkstoffe, die für Asseln giftig sind. Die Köder sollten an Stellen ausgelegt werden, wo die Asseln am häufigsten anzutreffen sind. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass Haustiere und Kinder nicht mit den Ködern in Berührung kommen.

3. Natürliche Schädlingsbekämpfung

Es gibt auch natürliche Methoden, um Kellerasseln im Gewächshaus zu beseitigen. Eine Möglichkeit besteht darin, gläserne Tassen mit Bier oder Essig auszulegen. Die Asseln werden von dem Geruch angezogen und fallen in die Tassen, wo sie schließlich ertrinken. Auch das Auslegen von Kieselsteinen oder Holzasche rund um die Pflanzen kann helfen, da dies den Boden austrocknet und die Asseln sich nicht vermehren können.

Zusammenfassend gibt es verschiedene Möglichkeiten, um gegen Kellerasseln im Gewächshaus vorzugehen. Vorbeugende Maßnahmen wie eine gute Belüftung und das Entfernen von Abfällen sind hilfreich. Darüber hinaus können Sie Köder oder natürliche Methoden wie Bier- oder Essigfallen verwenden.

FAQs:

1. Sind Kellerasseln gefährlich für meine Pflanzen?

Nein, Kellerasseln sind in der Regel nicht gefährlich für gesunde Pflanzen. Allerdings kann ein massiver Befall dazu führen, dass die Wurzeln der Pflanzen beschädigt werden.

2. Können Kellerasseln gefährlich für mein Haustier sein?

Nein, Kellerasseln sind für Haustiere in der Regel unbedenklich. Dennoch sollten Köder und andere Schädlingsbekämpfungsmittel außerhalb der Reichweite von Haustieren aufbewahrt werden.

3. Kann ich Kellerasseln auch mit Pestiziden bekämpfen?

Ja, Pestizide können bei der Bekämpfung von Kellerasseln helfen. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass sie korrekt angewendet werden, um eine Überdosierung zu vermeiden.

4. Wie oft sollte ich Köder oder andere Schädlingsbekämpfungsmittel verwenden?

Die Häufigkeit der Anwendung hängt von der Schwere des Befalls ab. In der Regel sollten Köder jedoch alle paar Wochen erneuert und Schädlingsbekämpfungsmittel nur bei Bedarf eingesetzt werden.

5. Kann ich Kellerasseln auch einfach mit der Hand entfernen?

Ja, Sie können Kellerasseln auch manuell entfernen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie dabei Handschuhe tragen, da Asseln Bakterien und Krankheitserreger übertragen können.

Bestseller Nr. 2
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 19.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API