Wie Schwefelt man ein Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

Foto: Kingan77 / depositphotos.com

Wie Schwefelt man ein Gewächshaus?

Als begeisterter Hobbygärtner ist ein Gewächshaus für mich ein wahrer Segen. Denn durch ein Gewächshaus kann ich unabhängiger vom Wetter agieren und meine Pflanzen das ganze Jahr über kultivieren. Aber ein Gewächshaus benötigt auch eine gewisse Pflege. Eine wichtige Aufgabe bei der Gewächshauspflege ist das Schwefeln. Doch was genau bedeutet das und wie wird das durchgeführt? In diesem Text möchte ich Ihnen eine umfassende Anleitung geben, wie man ein Gewächshaus schwefelt und dabei einige hilfreiche Tipps geben.

Warum sollte man ein Gewächshaus schwefeln?

Bevor ich darauf eingehe, wie man ein Gewächshaus schwefelt, möchte ich kurz erläutern, warum das Schwefeln von Gewächshäusern so wichtig ist. Das Ziel des Schwefelns ist es, Schädlinge und Krankheiten in Gewächshäusern zu vermeiden. Insbesondere während der kälteren Jahreszeit fehlen Schädlingen und Krankheiten oftmals natürliche Feinde, weshalb sie sich ungestört vermehren können. Das Schwefeln sorgt für eine Sterilisation des Gewächshauses.

Wie oft sollte man ein Gewächshaus schwefeln?

Wie oft man ein Gewächshaus schwefeln sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Insbesondere die Größe des Gewächshauses, die Art der darin gepflanzten Pflanzen und die vorherige Pflege spielen eine wichtige Rolle. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, das Gewächshaus etwa zweimal im Jahr zu schwefeln. Das erste Mal sollte zwischen Mai und Juni erfolgen, und das zweite Mal zwischen August und September.

Wie schwefelt man ein Gewächshaus?

Um ein Gewächshaus zu schwefeln, benötigt man einen geeigneten Schwefelbrenner, um das Schwefelpräparat zu verbrennen. Es gibt verschiedene Arten von Schwefelbrennern, aber im Allgemeinen ist es am besten, einen elektrischen Schwefelbrenner zu verwenden. Bevor Sie das Präparat verbrennen, ist es wichtig, das Gewächshaus von altem Laub, Blumen und Pflanzenresten zu befreien und es gründlich zu reinigen. Dann wird das Schwefelpräparat in den Brenner gegeben und das Gerät eingeschaltet. Es wird empfohlen, das Gewächshaus mindestens 24 Stunden nach dem Schwefeln zu belüften.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Schwefeln von Gewächshäusern ist das Einhalten der Dosierung. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass man nicht zu viel Schwefel verwendet. Denn eine zu hohe Dosierung kann nicht nur den Pflanzen, sondern auch dem Boden und dem Gewächshaus selbst schaden.

Tipps und Tricks beim Schwefeln von Gewächshäusern

Zusätzlich zur richtigen Dosierung gibt es noch einige Tipps und Tricks, die zu beachten sind, wenn man sein Gewächshaus schwefelt. Hier sind einige davon:

– Verwenden Sie nur auf Schwefel basierende Präparate und vermeiden Sie andere Lösungen.
– Schwefeln Sie Ihr Gewächshaus, wenn es sonnig und trocken ist, aber nicht zu heiß. Idealerweise sollte die Temperatur zwischen 15-20 Grad Celsius liegen.
– Schließen Sie alle Fenster und Türen sowie Lüftungsklappen, um zu verhindern, dass der Schwefel entweicht.
– Stellen Sie den Schwefelbrenner auf eine ebene Fläche und halten Sie ihn außer Reichweite von brennbaren Materialien.
– Tragen Sie eine Gesichtsmaske und Handschuhe, um sich vor dem Schwefelpräparat zu schützen.

FAQs

1. Kann ich mein Gewächshaus auch mit einem natürlichen Präparat schwefeln?

Ja, Sie können auch natürliche Präparate wie Schwefellauge, Knoblauch oder Neemöl gegen Schädlinge und Krankheiten in Ihrem Gewächshaus verwenden.

2. Ist das Schwefeln von Gewächshäusern sicher für Tiere und Menschen?

Solange Sie die Dosierung und Anweisungen genau befolgen und das Gewächshaus anschließend ausreichend lüften, ist das Schwefeln ungefährlich für Mensch und Tier.

3. Kann ich mein Gewächshaus auch in der Wachstumsphase schwefeln?

Nein, es wird nicht empfohlen, das Gewächshaus während des Wachstumsprozesses zu schwefeln, da dies die Pflanzen schädigen kann.

4. Kann ich mein Gewächshaus auch mit einer Dampfreinigung reinigen?

Ja, eine Dampfreinigung ist eine weitere Möglichkeit, ein Gewächshaus von Schädlingen und Krankheiten zu befreien. Einziger Nachteil ist, dass sie zeit- und arbeitsaufwändiger ist.

5. Kann ich mein Schwefelpräparat selber machen?

Ja, es gibt einige Anleitungen zur Herstellung von Schwefelpräparaten im Internet. Allerdings sollte man bei der Herstellung sehr genau auf die Dosierung achten und idealerweise nur zertifiziertes Material verwenden.

AngebotBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 5
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
59,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API