Welches Gemüse gehört ins Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

© Poter / stock.adobe.com

Gewächshausanbau ist bei Hobbygärtnern sehr beliebt, da man so unabhängiger von Wetter und Klima ist. Doch welches Gemüse eignet sich besonders gut für den Anbau im Gewächshaus? In diesem umfassenden Text werden wir uns genau mit dieser Frage beschäftigen.

Welches Gemüse eignet sich besonders?

Im Gewächshaus sind die Temperatur und Luftfeuchtigkeit konstanter und besser kontrollierbar als im Freiland. Dies bietet viele Vorteile für das Pflanzenwachstum und sowohl wärmeliebende als auch kälteempfindliche Gemüsesorten können optimal gedeihen. Zu den besonders geeigneten Gemüsesorten zählen Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen, Chili und Basilikum. Diese Pflanzen gedeihen im Gewächshaus besonders gut, da sie einen hohen Wärmebedarf haben und in den ersten Wochen nach dem Keimen eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen.

Gibt es Sorten, die sich nur bedingt eignen?

Einige Gemüsesorten eignen sich nur bedingt für den Gewächshausanbau, da sie zum Beispiel viel Platz benötigen oder nicht genug Luftzirkulation erhalten. Hierzu zählen unter anderem Kürbis, Zucchini und Melonen. Diese Pflanzen benötigen viel Platz und bilden lange Ranken aus. Auch Kohlsorten wie Brokkoli oder Blumenkohl sollten nicht im Gewächshaus angebaut werden, da sie besonders anfällig für Pilzkrankheiten sind und von Schädlingen wie Kohlweißling befallen werden können.

Welche Gemüsesorten sind auch ohne Gewächshausanbau möglich?

Es ist wichtig zu beachten, dass Gewächshausanbau nicht für jedes Gemüse zwingend notwendig ist. Karotten, Radieschen, Zwiebeln, Bohnen und Erbsen können auch erfolgreich im Freiland angebaut werden. Hierbei sollten besonders auf die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen geachtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass viele Gemüsesorten für den Anbau im Gewächshaus geeignet sind. Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen, Chili und Basilikum zählen zu den besonders gut geeigneten Gemüsesorten, während Kürbis, Zucchini, Melonen und Kohlsorten nur bedingt für den Gewächshausanbau geeignet sind. Auch ohne Gewächshaus können viele Gemüsesorten erfolgreich angebaut werden.

FAQ

  1. Wie groß sollte das Gewächshaus sein, um Gemüse anzubauen?
    Das Gewächshaus sollte mindestens 2 x 3 Meter groß sein, um genügend Platz und Luftzirkulation für die Pflanzen zu bieten.
  2. Braucht man besondere Pflegeprodukte für das Gemüse im Gewächshaus?
    Nein, das Gemüse kann mit herkömmlichen Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln behandelt werden.
  3. Muss man im Gewächshaus regelmäßig bewässern?
    Ja, das Gewächshaus benötigt regelmäßige Bewässerung, da die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus höher ist und die Pflanzen mehr Wasser verdunsten.
  4. Kann man im Gewächshaus auch Obstbäume züchten?
    Ja, Obstbäume können auch im Gewächshaus angebaut werden, jedoch benötigen sie viel Platz und eine spezielle Pflege.
  5. Lohnt sich der Anbau von Gemüse im Gewächshaus finanziell?
    Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Größe des Gewächshauses und den Preisen für Gemüse auf dem Markt. Jedoch kann der Anbau im Gewächshaus meistenfalls kostengünstiger sein als der Kauf im Supermarkt.
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API