Was kann man im Winter im Gewächshaus aussäen?

Hendrik

Updated on:

Foto: tarasvg / depositphotos.com

Im Winter im Gewächshaus aussäen: Das müssen Sie wissen

Im Winter können Hobbygärtner im Gewächshaus einige Pflanzen aussäen, um einen frühen Start in die Saison zu bekommen oder um im Winter frische Gemüse und Kräuter zu ernten. Doch welche Pflanzen eignen sich für die Aussaat im Winter? Welche Bedingungen sollten im Gewächshaus herrschen? Und wie können Sie vermeiden, dass Ihre Pflanzen zu früh keimen? In diesem umfassenden Guide erfahren Sie alles, was Sie über die Aussaat im Winter im Gewächshaus wissen müssen.

1. Geeignete Pflanzen für die Aussaat im Winter

Einige Pflanzen eignen sich besonders gut für die Aussaat im Winter. Dazu gehören zum Beispiel Radieschen, Spinat, Feldsalat, Wintererbsen und Kohlrabi. Diese Pflanzen können bei niedrigen Temperaturen wachsen und benötigen kein starkes Licht, um zu keimen. Auch Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch und Koriander können im Gewächshaus im Winter angebaut werden.

2. Wie müssen die Bedingungen im Gewächshaus sein?

Damit Ihre Pflanzen im Gewächshaus im Winter gedeihen können, sind bestimmte Bedingungen notwendig. Zum einen sollten Sie auf eine ausreichende Belüftung achten, um Feuchtigkeit und Schimmel zu vermeiden. Zum anderen muss die Temperatur im Gewächshaus konstant bleiben und darf nicht zu niedrig werden. Ideal sind Temperaturen zwischen 10 und 18 °C, je nach Pflanzenart. Auch das Licht spielt eine wichtige Rolle bei der Aussaat im Winter im Gewächshaus. Hier gilt: Je weniger Licht die Pflanzen benötigen, desto einfacher ist die Aussaat im Winter.

3. Wie vermeiden Sie ein zu frühes Keimen?

Bei der Aussaat im Winter im Gewächshaus ist es wichtig, dass die Pflanzen nicht zu früh keimen. Denn wenn die Temperaturen zu niedrig sind, können die Keimlinge absterben. Um dies zu vermeiden, können Sie die Aussaat verschleppen, indem Sie das Saatgut erst einmal in den Kühlschrank legen. Hierbei sollten Sie jedoch darauf achten, dass das Saatgut nicht einfriert. Alternativ können Sie auch eine Abdeckung verwenden, um die Wärme und Feuchtigkeit im Gewächshaus zu regulieren.

FAQs:

1. Kann ich im Winter auch Paprika und Tomaten im Gewächshaus aussäen?

Ja, Paprika und Tomaten können im Gewächshaus im Winter angebaut werden. Allerdings benötigen sie hierbei spezielle Vorkehrungen wie Wärmequellen und zusätzliches Licht.

2. Wie oft sollte ich meine Pflanzen im Winter bewässern?

Im Winter benötigen Pflanzen im Gewächshaus weniger Wasser als im Sommer. Achten Sie darauf, dass Sie die Pflanzen nicht zu oft bewässern, um ein Schimmelwachstum zu vermeiden.

3. Welche Vorteile hat die Aussaat im Winter im Gewächshaus?

Die Aussaat im Winter im Gewächshaus ermöglicht einen frühen Start in die Saison und kann auch im Winter frische Ernten liefern. Außerdem können Sie so auch Pflanzen anbauen, die normalerweise in Ihrem Klima nicht wachsen würden.

4. Muss ich im Winter im Gewächshaus auch düngen?

Ja, auch im Winter benötigen Pflanzen im Gewächshaus Nährstoffe. Sie können hierbei auf spezielle Düngemittel zurückgreifen, die für die Winteraussaat geeignet sind.

5. Wie kann ich mein Gewächshaus gegen Kälte schützen?

Um Ihr Gewächshaus gegen Kälte zu schützen, können Sie es isolieren und zusätzliche Wärmequellen wie Heizmatten verwenden. Auch eine Abdeckung kann helfen, die Wärme im Gewächshaus zu halten.

Bestseller Nr. 4
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 19.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API