Was kann man im Februar im Gewächshaus säen?

Hendrik

Updated on:

Foto: SashaKhalabuzar / depositphotos.com

Im Februar bietet das Gewächshaus die perfekte Möglichkeit, um bereits mit der Aussaat für den Sommer zu beginnen. Auch wenn draußen noch frostige Temperaturen herrschen, kann im Gewächshaus bereits die erste Saat erfolgen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Gemüsesorten und Kräuter Sie im Februar im Gewächshaus säen können, um eine erfolgreiche Ernte zu erzielen.

Frühes Gemüse für das Gewächshaus

Im Februar können Sie bereits einige Gemüsesorten im Gewächshaus vorziehen, um sie später ins Freie zu pflanzen. Dazu gehören beispielsweise Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen und Zucchini. Diese Gemüsesorten benötigen eine lange Wachstumszeit und sollten daher frühzeitig gesät werden. Setzen Sie die Samen in Töpfe oder Schalen mit einer speziellen Anzuchterde und stellen Sie sicher, dass der Boden immer leicht feucht ist. Auch das Lüften des Gewächshauses ist wichtig, um Schimmelbildung vorzubeugen.

Kräuter für das Gewächshaus

Neben Gemüse können Sie im Februar auch verschiedene Kräuter im Gewächshaus säen. Beliebte Kräuter wie Basilikum, Petersilie, Dill, Schnittlauch oder Koriander können bereits jetzt ausgesät werden. Achten Sie darauf, dass die Saattiefe der jeweiligen Kräutersorte entspricht und halten Sie die Erde gleichmäßig feucht. Sobald die Keimlinge erscheinen, können Sie diese vereinzeln und in größere Töpfe oder in das Gewächshausbeet umsetzen.

Exotische Früchte für das Gewächshaus

Neben den klassischen Gemüse- und Kräutersorten bietet das Gewächshaus auch die Möglichkeit, exotische Früchte anzubauen. Im Februar können Sie beispielsweise Ananas, Feigen oder Passionsfrüchte im Gewächshaus säen. Beachten Sie dabei, dass diese Pflanzen warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen. Um optimale Bedingungen zu schaffen, können Sie eine Heizmatte und eine Sprühflasche verwenden. Mit etwas Geduld können Sie im Sommer bereits die ersten exotischen Früchte ernten.

Fazit

Zusammenfassend bietet der Februar die ideale Zeit, um im Gewächshaus mit der Aussaat für den Sommer zu beginnen. Neben Gemüse wie Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen und Zucchini können auch Kräuter wie Basilikum, Petersilie, Dill, Schnittlauch oder Koriander gesät werden. Für Hobbygärtner, die gerne exotische Früchte anbauen möchten, eignen sich Ananas, Feigen oder Passionsfrüchte. Wichtig ist es, die jeweiligen Pflanzenart spezifisch anzupassen und optimale Bedingungen wie die richtige Saattiefe, Feuchtigkeit und Temperatur zu berücksichtigen.

FAQs:

1. Wann kann ich die gesäten Gemüsesorten ins Freie setzen?
Antwort: Sobald die Pflanzen kräftig genug sind und keine Frostgefahr mehr besteht, können Sie sie ins Freie setzen. Dies ist normalerweise ab Mitte bis Ende April der Fall.

2. Wie oft sollte ich das Gewächshaus lüften?
Antwort: Das Gewächshaus sollte täglich für einige Stunden gelüftet werden, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten und Schimmelbildung zu vermeiden.

3. Muss ich die gesäten Kräuter vereinzeln?
Antwort: Ja, sobald die Keimlinge erscheinen, sollten sie vorsichtig vereinzelt und in größere Töpfe oder in das Gewächshausbeet umgesetzt werden, um ausreichend Platz zum Wachsen zu haben.

4. Brauchen exotische Früchte spezielle Pflege?
Antwort: Ja, exotische Früchte benötigen spezielle Bedingungen wie warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Eine Heizmatte und regelmäßiges Besprühen der Pflanzen können dabei helfen, optimale Wachstumsbedingungen zu schaffen.

5. Wie lange dauert es, bis die gesäten Gemüsesorten und Kräuter keimen?
Antwort: Die Keimdauer variiert je nach Gemüsesorte und Kräuterart. In der Regel dauert es jedoch zwischen 7 und 14 Tagen, bis die Keimlinge erscheinen.

Hendrik

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API