Wie macht man ein Gewächshaus winterfest?

Hendrik

Updated on:

Foto: Kzenon / depositphotos.com

Wie macht man ein Gewächshaus winterfest?

Als begeisterter Hobbygärtner möchte man auch in den kalten Monaten des Jahres Gemüse und Pflanzen anbauen können. Ein Gewächshaus kann hierbei helfen, da es Pflanzen vor Frost und Kälte schützt. Doch wie macht man ein Gewächshaus winterfest, damit es auch bei extremen Temperaturen und Witterungsbedingungen sicher bleibt?

1. Reinigung und Reparatur des Gewächshauses

Bevor man das Gewächshaus winterfest macht, sollte man es gründlich reinigen und auf Beschädigungen überprüfen. Dazu gehört das Entfernen von Schmutz und Ablagerungen auf den Scheiben, das Säubern des Bodens und die Überprüfung der Fenster und Türen auf Undichtigkeiten. Auch beschädigte oder gerissene Scheiben sollten repariert oder ausgetauscht werden, um einen optimalen Schutz vor Kälte und eindringendem Wasser zu gewährleisten.

2. Isolierung des Gewächshauses

Eine gute Isolierung des Gewächshauses ist unerlässlich, um es winterfest zu machen. Dazu kann man die Scheiben mit speziellen Isolierfolien oder -klebeband abkleben und den Innenraum mit Heu oder Stroh auslegen. Auch das Verlegen von Styroporplatten auf dem Boden und im Bereich der Seitenwände kann helfen, die Wärme im Gewächshaus zu halten und vor Kaltluft zu schützen.

3. Heizung und Belüftung des Gewächshauses

Um das Gewächshaus winterfest zu machen, sollte man auch eine Heizung installieren. Hierbei bieten sich elektrische Heizlüfter oder Wärmelampen an, die für eine konstante Temperatur im Gewächshaus sorgen. Gleichzeitig sollte man auch auf eine ausreichende Belüftung achten, um feuchte Luft abzuführen und ein optimales Wachstumsklima für die Pflanzen zu schaffen.

Fazit

Das Gewächshaus winterfest zu machen erfordert einige Vorbereitungen und Maßnahmen. Eine gründliche Reinigung und Reparatur, eine gute Isolierung sowie eine Heizung und Belüftung sind unerlässlich, um die Pflanzen vor Kälte und Frost zu schützen. Mit diesen Tipps wird das Gewächshaus auch in den Wintermonaten zu einem optimalen Ort für den Anbau von Gemüse und Pflanzen.

FAQs:

1. Wie kann man die Heizkosten im Gewächshaus senken?

Man kann die Heizkosten im Gewächshaus senken, indem man es mit einer Wärmedämmung ausstattet, die Belüftung optimiert und die Heizung intelligent steuert.

2. Wie oft sollte man das Gewächshaus im Winter auf Feuchtigkeit prüfen?

Man sollte das Gewächshaus im Winter regelmäßig auf Feuchtigkeit prüfen, da sich durch Kondensation Feuchtigkeit bilden kann, die den Pflanzen schadet.

3. Muss man das Gewächshaus vollständig verdunkeln, um es winterfest zu machen?

Nein, man muss das Gewächshaus nicht vollständig verdunkeln, um es winterfest zu machen. Eine Isolierung der Scheiben und eine Heizung sorgen für eine ausreichende Temperatur.

4. Ab welcher Temperatur sollte man das Gewächshaus heizen?

Das Gewächshaus sollte ab einer Temperatur von unter 10 Grad Celsius geheizt werden, um es vor Frost und Kälte zu schützen.

5. Kann man auch im Winter Pflanzen säen und ernten?

Ja, es ist möglich auch im Winter Pflanzen zu säen und ernten. Hierbei eignen sich besonders robuste Gemüsesorten wie Kohl, Lauch oder Spinat.

Bestseller Nr. 2
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API