Wie heißt das große Gewächshaus im Garten von Schloss Schönbrunn?

Hendrik

Updated on:

Foto: a40757 / depositphotos.com

Das große Gewächshaus im Garten von Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn in Wien ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Der ausgedehnte Schlosspark ist seit jeher ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt. Eines der Highlights des Schlossparks ist zweifelsohne das große Gewächshaus, das seit Jahrhunderten für die Kultivierung zahlreicher exotischer Pflanzen genutzt wird. Doch wie lautet eigentlich der offizielle Name dieses imposanten Bauwerks?

Die Geschichte des Gewächshauses

Das große Gewächshaus im Schlosspark von Schönbrunn wurde im Jahr 1824 von Architekt Franz von Segenschmid fertiggestellt. Es gilt heute als eines der letzten erhaltenen großen Glashäuser aus der Zeit des Klassizismus in Europa. Von Beginn an diente das Gewächshaus als Austragungsort für zahlreiche botanische und wissenschaftliche Experimente. Im Laufe der Jahre wurden unzählige exotische Pflanzen gezüchtet und hier kultiviert. Das Gewächshaus spielte auch eine wichtige Rolle bei der Versorgung des Kaiserhofs mit frischem Obst und Gemüse.

Der offizielle Name des Gewächshauses

Das große Gewächshaus im Schlosspark von Schönbrunn wird offiziell als „Palmenhaus“ bezeichnet. Der Grund dafür ist offensichtlich: Das Gewächshaus beherbergt tatsächlich einige der größten und ältesten Palmen Europas! Doch die Palmen sind nur ein kleiner Teil der beeindruckenden Sammlung an exotischen Pflanzen, die im Palmenhaus zu sehen sind. Auf einer Fläche von mehr als 2600 Quadratmetern erstreckt sich eine faszinierende Vielfalt an tropischen und subtropischen Gewächsen.

Die Besonderheiten des Palmenhauses

Das Palmenhaus im Schlosspark von Schönbrunn gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Gewächshäusern Europas. Es ist nicht nur ein beeindruckendes Beispiel klassizistischer Architektur, sondern auch ein einzigartiger Ort für Naturbegeisterte. Hier können Besucher eine faszinierende Vielfalt an exotischen Pflanzen entdecken, die sonst nur in fernen Ländern zu finden ist. Besonders beeindruckend ist die Größe und Vielfalt der im Gewächshaus beheimateten Palmen, die viele Jahrhunderte alt sind und zum Teil eine Höhe von über 20 Metern erreichen.

FAQs:

1. Kann man das Palmenhaus besichtigen?
Ja, das Palmenhaus ist für Besucher geöffnet und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

2. Wie hoch sind die Palmen im Palmenhaus?
Einige der im Palmenhaus beheimateten Palmen sind mehr als 20 Meter hoch.

3. Wie viele verschiedene Pflanzenarten gibt es im Palmenhaus?
Im Palmenhaus sind mehr als 450 verschiedene Pflanzenarten zu finden.

4. Wie oft werden die Pflanzen im Palmenhaus ausgetauscht?
Die Pflanzen im Palmenhaus werden regelmäßig ausgetauscht, um für Abwechslung zu sorgen und neue Arten zu kultivieren.

5. Wie viel kostet der Eintritt ins Palmenhaus?
Der Eintritt ins Palmenhaus ist im Schlosspark-Ticket von Schönbrunn enthalten, das derzeit 20,50 Euro kostet.

AngebotBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 5
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
59,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API