Welche Versicherung zahlt bei Sturmschaden am Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

© Robb / stock.adobe.com

Jeder Gärtner investiert eine Menge Zeit und Geld in sein Gewächshaus und ist sehr stolz darauf, was er darin alles anbauen kann. Gleichzeitig gibt es jedoch eine Menge Naturgewalten, die die Stabilität des Gewächshauses leicht beeinträchtigen können. Eines der häufigsten Probleme, die Hobbygärtner haben, ist die Frage, welche Versicherung bei einem Sturmschaden am Gewächshaus zahlt.

1. Versicherungen, die Sturmschäden im Gewächshaus abdecken

Es gibt zwei Arten von Versicherungen, die für Gewächshäuser in Betracht gezogen werden können, nämlich die Hausrat- und die Gebäudeversicherung. Normalerweise ist die Hausratversicherung zuständig, wenn das Gewächshaus nicht mit dem Boden verankert ist, beispielsweise wenn es mobil ist. Wenn das Gewächshaus jedoch fest verankert ist und Teil des Gebäudes ist, dann ist die Gebäudeversicherung dafür zuständig.

2. Die Bedingungen und Einschränkungen

Obwohl die Versicherungen solche Schäden abdecken, sollten die Versicherungsbedingungen beachtet werden. In vielen Fällen gibt es bestimmte Einschränkungen, wie zum Beispiel eine Mindesthöhe des Sturms oder einen bestimmten Grad an Schäden, bis die Versicherung in Kraft tritt. Normalerweise wird auch eine Selbstbeteiligung erforderlich sein, bevor die Versicherung die Kosten übernimmt.

3. Weitere Optionen

Für Hobbygärtner gibt es eine zusätzliche Option, um ihre Investition weiter abzusichern. Es gibt spezielle Gewächshausversicherungen, die speziell für Hobbygärtner entwickelt wurden. Diese Versicherungen decken nicht nur Schäden durch Stürme ab, sondern auch Schäden durch andere Naturgewalten wie Hagel, Schnee und Frost. Auch wenn es eine zusätzliche Ausgabe bedeutet, kann eine solche Versicherung für Hobbygärtner, die ihre Pflanzen ernst nehmen, ein wesentlicher Bestandteil ihrer Garteninvestitionen sein.

FAQs:

1. Was deckt die Hausratversicherung ab?

Die Hausratversicherung deckt normalerweise Sturmschäden am Gewächshaus ab, wenn es nicht fest mit dem Boden verankert ist.

2. Was deckt die Gebäudeversicherung ab?

Die Gebäudeversicherung deckt normalerweise Sturmschäden am Gewächshaus ab, wenn es fest mit dem Gebäude verankert ist.

3. Gibt es Einschränkungen in den Versicherungen?

Ja, in vielen Fällen gibt es bestimmte Einschränkungen, wie zum Beispiel eine Mindesthöhe des Sturms oder einen bestimmten Grad an Schäden, bis die Versicherung in Kraft tritt.

4. Kann ich eine Gewächshausversicherung abschließen?

Ja, es gibt spezielle Gewächshausversicherungen, die speziell für Hobbygärtner entwickelt wurden.

5. Ist eine Gewächshausversicherung eine notwendige Investition?

Es hängt von den individuellen Bedürfnissen ab, aber eine Gewächshausversicherung kann eine sinnvolle Investition sein, um die Investitionen der Hobbygärtner abzusichern.

AngebotBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 5
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
59,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API