Was tun gegen Spinnen im Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

Foto: boggy22 / depositphotos.com

Als Hobbygärtner verbringt man viel Zeit damit, sich um seine Pflanzen zu kümmern und sicherzustellen, dass sie optimal gedeihen. Doch häufig suchen auch Spinnen den Schutz des Gewächshauses, was vielen Menschen Unbehagen bereitet. Im Folgenden werden wir uns damit beschäftigen, was man gegen Spinnen im Gewächshaus unternehmen kann.

1. Analyse des Problems
Es ist wichtig, das Problem genauer zu untersuchen, bevor man Maßnahmen ergreift. Schließlich sind Spinnen auch nützliche Tiere, die Plagegeister wie Fliegen und Moskitos beseitigen. Häufig steigt die Anzahl der Spinnen im Gewächshaus, da sich ihre Beute in dem geschützten Raum ansiedelt. Aber die Frage ist, wie viel man tolerieren kann? Eine große Anzahl von Spinnen kann nicht nur unangenehm sein, sondern auch dazu führen, dass sie Pflanzen schädigen. Daher ist es wichtig, die Situation individuell zu analysieren und das richtige Gleichgewicht zwischen Nützlichkeit und Überbevölkerung zu finden.

2. Maßnahmen zur Vorbeugung
Für viele Gärtner ist die beste Strategie, sich auf die Vorbeugung zu konzentrieren. Indem man bestimmte Methoden zur Prävention verwendet, kann man sicherstellen, dass Spinnen gar nicht erst ins Gewächshaus gelangen. Eine Möglichkeit ist es, das Gewächshaus regelmäßig zu putzen und es so unattraktiv wie möglich für Spinnen zu machen. Auch das Entfernen von Pflanzenresten und die Verwendung von Schildern, die auf Spinnenabweisung hinweisen, können sinnvoll sein. Des Weiteren sollten Fenster und Türen regelmäßig kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie auch dicht sind und keine Öffnungen bieten.

3. Maßnahmen zur Bekämpfung
Wenn sich Spinnen trotz Vorbeugung im Gewächshaus niedergelassen haben, gibt es verschiedene Methoden um sie loszuwerden. Meistens ist die beste Strategie eine Kombination aus verschiedenen Maßnahmen. Eine beliebte Methode ist das Absaugen von Spinnen mit einem Staubsauger und anschließendem Freisetzen in freier Natur. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Klebefallen, auf denen Spinnen hängenbleiben und später entsorgt werden können. Auch natürliche Feinde der Spinnen wie Schwalbenschwanzraupen oder Laufkäfer können helfen, die Population in Schach zu halten.

FAQs

1. Sind Spinnen im Gewächshaus gefährlich?
Im Allgemeinen sind Spinnen nicht gefährlich, sondern nützlich, da sie andere Schädlinge beseitigen können. Allerdings können einige Arten giftig sein, weshalb Vorsicht geboten ist.

2. Können Spinnen Pflanzen schädigen?
Manche Spinnenarten können durch ihr Netz die Pflanzen schädigen. Auch das Aussaugen von Pflanzensäften kann den Pflanzen schaden.

3. Wie oft sollte das Gewächshaus gereinigt werden, um Spinnen fernzuhalten?
Eine regelmäßige Reinigung des Gewächshauses ist empfehlenswert, um Spinnennester und -eier zu entfernen. Eine Reinigung alle paar Wochen kann dabei helfen, Spinnen fernzuhalten.

4. Wie kann man verhindern, dass Spinnen ins Gewächshaus gelangen?
Es kann helfen, alle potenziellen Eingänge und Löcher abzudichten. Auch der Einsatz von Pflanzen, die Spinnen abschrecken, kann sinnvoll sein.

5. Welche natürlichen Feinde haben Spinnen im Gewächshaus?
Schwalbenschwanzraupen und Laufkäfer können Spinnen im Gewächshaus jagen und sie so von den Pflanzen fernhalten.

Hendrik
Letzte Artikel von Hendrik (Alle anzeigen)

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API