Was kann man neben Tomaten im Gewächshaus pflanzen?

Hendrik

Updated on:

Foto: pavlo.baliukh@gmail.com / depositphotos.com

Gartenliebhaber aufgepasst: Tomaten sind zwar eine der beliebtesten Gewächshauspflanzen, aber es gibt noch so viele andere Möglichkeiten, den Platz in deinem Gewächshaus maximal auszunutzen. In diesem Artikel erfährst du, welche Pflanzen sich perfekt als Begleitpflanzen zu Tomaten eignen und welche sogar noch besser in Kombination wachsen. Mit unseren Tipps und Tricks wirst du dein Gewächshaus mit einer Vielfalt an gesunden Leckereien füllen, die nicht nur deinen Gaumen erfreuen, sondern auch noch schön anzuschauen sind.

Auberginen – perfekt harmonierende Pflanzen
Auberginen sind eine hervorragende Ergänzung zu deinen Tomatenpflanzen. Beide Pflanzen vertragen ähnliche Wachstumsbedingungen, beispielsweise was die Temperatur und Feuchtigkeit betrifft. Sie bevorzugen sonnige Plätze mit viel Licht und können sogar in derselben Bodenbeschaffenheit angebaut werden. Wusstest du auch, dass die Blüten der Auberginenpflanze Bienen und andere Bestäuber anziehen, die auch deine Tomatenpflanzen bestäuben können?

Gurken – der platzsparende Alleskönner
Gurken sind nicht nur ein leckeres Gemüse in Salaten oder als Snack, sondern auch sehr platzsparend in einem Gewächshaus aufzuziehen. Im Gegensatz zu Tomatenpflanzen, die in die Höhe wachsen müssen, bevorzugen Gurken das Klettern an Wänden und Gittern, was ein platzsparendes Wachsen ermöglicht. Auch hier gibt es eine Win-Win-Situation, denn Gurken und Tomaten teilen sich viele Wachstumsbedingungen wie auch ihre Vorlieben hinsichtlich Bodenbeschaffenheit und Bewässerung. Als Begleitpflanze zu Tomaten tragen Gurken auch dazu bei, Schädlinge wie Blattläuse von den Tomaten fernzuhalten.

Paprika – das farbenfrohe Wachstum
Paprika ist ein hervorragender Nachbar für Tomatenpflanzen. Beide Pflanzen benötigen viel Sonnenlicht, eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine regelmäßige Bewässerung. Paprika wächst besonders schnell, was im Gegenzug Tomaten mit Vorteilen wie einer besseren Bodenbelüftung und Schädlingsbekämpfung belohnt. Paprikapflanzen gibt es in verschiedenen Farben, was nicht nur zur Vielfalt beiträgt, sondern auch ästhetisch gesehen ein Schmuckstück im Gewächshaus ist.

Abschließend sollten auch Kräuter wie Thymian, Basilikum oder Oregano als Begleitpflanzen in Betracht gezogen werden. Sie wachsen besonders gut unter Tomatenpflanzen und verbessern das Aroma und den Geschmack deiner Tomaten in Salaten und Eintöpfen. Bald wirst du die Vielfalt genießen können, die nur das Anbauen verschiedener Pflanzen auf begrenztem Raum bieten kann.

FAQs:
1. Brauche ich eine spezielle Erde für meine Pflanzen im Gewächshaus?
Die meisten Gewächshauspflanzen fühlen sich in normalem Gartenboden wohl. Wenn du jedoch unsicher bist, kannst du eine spezielle Mischung aus Torf, Kokosnussschalen-, Perlite- und Wurmprodukten verwenden.
2. Können alle Pflanzen zusammen im Gewächshaus angebaut werden?
Es gibt bestimmte Pflanzen, die in Kombination nicht gut wachsen, zum Beispiel Kohl und Tomaten. Informiere dich im Voraus, welche Pflanzen sich gut ergänzen und welche nicht.
3. Wie oft sollten Gewächshauspflanzen bewässert werden?
Eine regelmäßige und gleichmäßige Bewässerung von allen Pflanzen im Gewächshaus ist wichtig. Teste die Feuchtigkeit der Erde und gieße, sobald die obere Erdschicht trocken wird. In der Regel sollten Gewächshauspflanzen mindestens einmal am Tag bewässert werden.
4. Wie oft sollten Tomatenpflanzen gedüngt werden?
Tomatenpflanzen benötigen während der Saison eine kontinuierliche Düngung. Verwende einen speziellen Dünger für Tomaten und folge den Anweisungen auf der Verpackung. In der Regel sollten Tomatenpflanzen alle zwei Wochen gedüngt werden.
5. Wie kann ich meine Gewächshauspflanzen gegen Schädlinge schützen?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Schädlingsbefall zu vermeiden, zum Beispiel durch das Einpflanzen von Begleitpflanzen, die Schädlinge fernhalten. Du kannst auch biologische Schädlingsbekämpfungsmittel wie nützliche Insekten oder Insektizide verwenden, wenn du die Chemikalien minimieren möchtest. Überprüfe deine Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Schädlingsbefall, um schnell handeln zu können.

Bestseller Nr. 4
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
ONVAYA® Foliengewächshaus Günni mit Regalen & Fenster | Gewächshaus aus Folie für den Garten | Anzuchthaus | stabil,...
Das Foliengewächshaus schützt Ihre Pflanzen vor Kälte, Regen, Hagel, Wind und Frost; Die reißfeste und UV-beständige PE-Gitterfolie bietet optimalen UV-Schutz
54,95 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 19.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API