Wie viel Grad brauchen Tomaten im Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

Foto: DragonImages / depositphotos.com

Tomaten sind eine der beliebtesten Gemüsesorten, die sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus angebaut werden können. Doch wie viele Grad brauchen Tomaten im Gewächshaus eigentlich, um optimal zu wachsen und reifen zu können? In diesem umfassenden Text gebe ich Ihnen als erfahrener Hobbygärtner das nötige Know-how und alle nützlichen Tipps, um Ihre Tomaten im Gewächshaus zum perfekten Gedeihen zu bringen.

1. Die ideale Temperatur für Tomaten im Gewächshaus

Eine der wichtigsten Faktoren für ein gutes Wachstum von Tomaten im Gewächshaus ist die Temperatur. Tomatenpflanzen benötigen eine durchschnittliche Temperatur von etwa 18-20 Grad Celsius. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Temperatur je nach Entwicklungsstadium der Pflanze schwanken kann. Während der Keimphase benötigen Tomaten eine Temperatur von etwa 24 Grad Celsius, während sie in der Blütephase eine etwas niedrigere Temperatur von etwa 16 Grad Celsius bevorzugen.

Die richtige Temperatur kann auch dazu beitragen, das Risiko von Schimmel- oder Pilzbefall zu minimieren. Bei zu hohen Temperaturen können die Tomatenpflanzen anfällig für Krankheiten werden, während bei zu niedrigen Temperaturen der Wuchs verlangsamt wird.

2. Die Bedeutung der Luftfeuchtigkeit

Neben der idealen Temperatur spielt die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle für das Wachstum von Tomaten im Gewächshaus. Die ideale Luftfeuchtigkeit für Tomatenpflanzen liegt etwa bei 60-70%. Eine höhere Luftfeuchtigkeit kann das Risiko von Schimmelbildung erhöhen, insbesondere wenn die Pflanzen eng beieinander gepflanzt sind.

Eine ausreichende Belüftung des Gewächshauses kann dazu beitragen, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Ein regelmäßiger Luftaustausch kann auch dazu beitragen, dass die Pflanzen genügend Kohlendioxid aufnehmen, um optimal zu wachsen.

3. Beleuchtung und Wärme

Tomaten im Gewächshaus benötigen auch ausreichend Licht und Wärme, um optimal zu gedeihen. In der Regel benötigen Tomatenpflanzen etwa 12-14 Stunden Licht pro Tag, um eine ausreichende Photosynthese zu erreichen.

Für die Wärmeerzeugung im Gewächshaus eignen sich Heizmatten oder Wärmelampen. Die optimale Temperatur im Gewächshaus sollte kontinuierlich überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen der Pflanzen entspricht.

FAQs:

1. Kann eine zu hohe Temperatur die Tomatenpflanzen schädigen?

Ja, bei zu hohen Temperaturen können die Pflanzen anfälliger für Krankheiten werden und ihr Wachstum kann verlangsamt werden.

2. Wie oft sollte man das Gewächshaus lüften?

Das Gewächshaus sollte regelmäßig gelüftet werden, um eine ausreichende Belüftung und Kohlendioxidzufuhr zu gewährleisten.

3. Wie viel Licht brauchen Tomatenpflanzen im Gewächshaus?

Tomatenpflanzen benötigen etwa 12-14 Stunden Licht pro Tag für eine ausreichende Photosynthese.

4. Kann eine zu hohe Luftfeuchtigkeit Schimmelbildung fördern?

Ja, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann das Risiko von Schimmelbildung erhöhen, wenn die Pflanzen eng beieinander gepflanzt sind.

5. Ist eine kontinuierliche Überwachung der Temperatur im Gewächshaus wichtig?

Ja, eine kontinuierliche Überwachung der Temperatur ist wichtig, um sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen der Tomatenpflanzen entspricht und um Schäden zu vermeiden.

Hendrik

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API