Wie oft Düngen im Gewächshaus?

Hendrik

Updated on:

© Aleksandr 44ARH / stock.adobe.com

Wie oft Düngen im Gewächshaus?

Als begeisterter Hobbygärtner, der sein Wissen gerne teilt, ist die richtige Pflege der Pflanzen im Gewächshaus ein entscheidender Faktor für eine gesunde und ertragreiche Ernte. Eine der wichtigsten Fragen, die sich hierbei stellt, ist die richtige Düngung der Pflanzen. Durch eine regelmäßige Düngung bekommt die Pflanze wichtige Nährstoffe und ist besser gegen Krankheiten und Schädlinge geschützt. In diesem Text erfahren Sie, wie oft Sie im Gewächshaus düngen sollten und was Sie dabei beachten müssen.

1. Die Bedeutung von Nährstoffen für Pflanzen

Pflanzen benötigen Nährstoffe, um zu wachsen und gesund zu bleiben. Diese Nährstoffe sind unter anderem Stickstoff, Phosphor, Kalium, Magnesium und Calcium. Jeder dieser Nährstoffe hat eine spezifische Funktion für das Wachstum der Pflanze. Stickstoff ist beispielsweise wichtig für die Blattbildung, während Phosphor den Wurzelaufbau fördert. Die Menge an Nährstoffen, die Pflanzen benötigen, variiert jedoch je nach Pflanzenart und Wachstumsphase.

2. Wie oft sollte man im Gewächshaus düngen?

Eine regelmäßige Düngung ist für Pflanzen im Gewächshaus unerlässlich. Wie oft man düngen sollte, hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel sollte man alle 2-4 Wochen düngen, um sicherzustellen, dass die Pflanzen ausreichend Nährstoffe bekommen. Wichtig ist jedoch, dass man auf die Bedürfnisse der Pflanzen eingeht und eventuelle Veränderungen im Wachstum und der Farbe der Blätter beobachtet. Wenn die Pflanzen z.B. sehr schnell wachsen oder gelbe Blätter bekommen, kann dies ein Anzeichen für einen Nährstoffmangel sein und man sollte öfter düngen.

3. Düngen im Gewächshaus – was muss man beachten?

Beim Düngen von Pflanzen im Gewächshaus muss man ein paar Dinge beachten, um die Pflanzen nicht zu schädigen. Zunächst sollte man darauf achten, dass man den richtigen Dünger verwendet und diesen nicht überdosiert. Eine Überdüngung kann dazu führen, dass sich Salze im Boden ansammeln und die Wurzeln der Pflanzen schädigen. Außerdem sollte man darauf achten, den Dünger gleichmäßig zu verteilen und nicht nur an einer Stelle zu konzentrieren. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Bewässerung der Pflanzen, da diese den Dünger aufnehmen. Es empfiehlt sich daher, die Pflanzen vor dem Düngen gut zu gießen und anschließend erneut zu gießen, um sicherzustellen, dass der Dünger in den Wurzeln ankommt.

FAQs

1. Kann man im Gewächshaus auch mit Kompost düngen?

Ja, Kompost ist ein natürlicher Dünger und kann je nach Bedarf in das Pflanzsubstrat eingearbeitet werden.

2. Wie erkennt man, ob die Pflanzen zu viel oder zu wenig Dünger bekommen?

Eine Überdüngung kann sich durch gelbe Blätter und braune Blattspitzen bemerkbar machen, während ein Nährstoffmangel zu einem schlechten Wachstum, einer verminderten Blütenbildung und einer Verfärbung der Blätter führen kann.

3. Gibt es spezielle Dünger für Pflanzen im Gewächshaus?

Ja, es gibt spezielle Dünger für Gewächshauspflanzen, die auf die Bedürfnisse der Pflanzen abgestimmt sind und alle notwendigen Nährstoffe enthalten.

4. Ist eine Überdüngung gefährlich für die Pflanzen im Gewächshaus?

Ja, eine Überdüngung kann zu einer Schädigung der Wurzeln führen und somit das Wachstum der Pflanzen hemmen.

5. Sollte man Pflanzen im Gewächshaus auch im Winter düngen?

Im Winter ruhen viele Pflanzen und benötigen daher weniger Nährstoffe. Es empfiehlt sich daher, die Düngung im Winter zu reduzieren oder ganz einzustellen.

Bestseller Nr. 10
vidaXL Gewächshaus UV-beständig Wärmeisoliert Treibhaus Tomatenhaus Frühbeet Garten Pflanzenhaus Gartenhaus Anthrazit Aluminium 2,47m²
vidaXL Gewächshaus UV-beständig Wärmeisoliert Treibhaus Tomatenhaus Frühbeet Garten Pflanzenhaus Gartenhaus Anthrazit Aluminium 2,47m²
Dieses geräumige Gewächshaus deckt eine Gesamtfläche von 2,47 m² ab; Dieses solide Gewächshaus mit Polycarbonatplatten ist UV-beständig und wärmeisolierend
203,25 EUR
Hendrik

Letzte Aktualisierung am 3.12.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API